MENÜ
Limnologie - die Lehre von den Binnengewässern
Binnengewässer

Herzlich Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Limnologie e. V.

Neues aus der DGL

Neuerscheinung
Geschichte der Limnologischen Stationen Deutschlands

Günther Friedrich und Udo Kosmac haben als Herausgeber in Zusammenarbeit mit vielen weiteren Autorinnen und Autoren die Entstehung und Entwicklung von rund 30 großen und kleineren limnologischen Forschungsstationen in Deutschland beschrieben. Ursprung, Besonderheiten, Forschungsleistungen sowie Schicksal der Stationen, in der Regel festgehalten und dokumentiert von Zeitzeugen, werden anschaulich dargestellt.

Mit diesem Buch würdigt die DGL die seit 125 Jahren stetig fortschreitende Entwicklung ihrer Wissenschaft rund um die Erforschung der Gewässer.

Das in der E. Schweizerbart’schen Verlagsbuchhandlung erschienene Buch kann für 34,80 € beim Verlag bestellt werden. Weitere Informationen und den Bestellschein finden sie hier.

Tagungs- und Veranstaltungshinweise


Jahrestagung der
DGL 2019 - Save the date!

Die nächste Jahrestagung der DGL findet vom 23. bis 27. September 2019 in Münster statt!

Da parallel ein weiterer großer Kongress in Münster stattfindet, sind frühzeitig Zimmer zu reservieren.


Preiswerte Unterkünfte sind hier zusammengestellt.

Hotelreservierungen können unter http://bit.ly/Hotels-DGL2019 vorgenommen werden. Anfragen hierzu auch per Mail an tourismus@stadt-muenster.de  oder telefonisch unter 0251- 492 27 26 (Stichwort DGL 2019).

Teilnehmer*innen der Jahrestagung können innerhalb von Münster den ÖPNV kostenlos nutzen.


-----------------------------------


Tagungsband 2018

Verlängerung der Deadline bis 28. Februar 2019!

Die Formatvorlage für den Tagungsband 2018 kann hier heruntergeladen werden.
Umfang: 6 - 10 Seiten
Abgabe: doc(x)-Dokument beschriftet mit "Nachname_Vorname" per Mail an die DGL-Geschäftsstelle

Alle weiteren Informationen und Hinweise sind in der Formatvorlage zusammengestellt.

-----------------------------------

flussfilmfest Düsseldorf
23.-24. Februar 2019 im METROPOL Filmkunstkino in Düsseldorf

Das flussfilmfest Düsseldorf ist ein Treffen und Diskussionsforum für Flussfreunde aller Art. Es will will informieren, mobilisieren und inspirieren. In drei Programmblöcken wird ein weites Spektrum von Filmen gezeigt. Weitere Informationen finden Sie hier oder unter www.flussfilmfest.de.

-----------------------------------

International Conference "Lakes & Reservoirs: Hot Spots and Topics in Limnology"
17. bis 20. September 2019 in Mikorzyn (Polen)

Anmeldeinformationen und das Programm finden Sie hier.

-----------------------------------


Deutsches Talsperrensymposium
08.-10. Mai 2019 in Leipzig

Das Symposium 2019 besteht aus sieben Vortragsblöcken rund um den Leitgedanken „Talsperren bereichern unsere Landschaften“

Anmeldeinformationen und das Programm finden Sie hier.

-----------------------------------

Treffen des AK Neozoen
25. - 26. Februar 2019 in Koblenz
Der Arbeitskreis tagt unter Beteiligung internationaler und nationaler Gastredner.

Anmeldeinformationen und das Programm finden Sie hier.

-----------------------------------

Wassertage Münster 2019
Vom 26. – 27. Februar 2019 finden in Kooperation mit der DGL die Wassertage 2019 "Stadt und Land im Fluss –
Starke Kommunen!" an der Fachhochschule Münster, Leonardo-Campus statt.

Anmeldeinformationen und das Programm finden sich hier.

-----------------------------------

Fachtagung Eintags-, Stein und Köcherfliegen 2019
vom 8. bis 10. März 2019
in Bad Bevensen

Alle weiteren Informationen sind hier für Sie zusammengestellt.


-----------------------------------

Trinkwasserkonferenz
„Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement - Rechtliche Anforderungen und praktische Anwendung"
19. - 21. März 2019 in Landau/Pfalz

Alle weiteren Informationen dazu finden Sie auf der Tagungshomepage.

-----------------------------------


FRESH BLOOD FOR FRESH WATER
Die 6te Tagung der Nachwuchswissenschaftler*innen findet statt
vom 23. - 27. April 2019
in Tihany, Hungary

Weitere Infos
hier und unter http://fbfw2019.okologia.mta.hu/.


-----------------------------------

Symposium for European Freshwater Sciences (SEFS11) 2019
Die 11te europäische Konferenz findet statt in Zagreb/Kroatien vom 30. Juni-5. Juli 2019.

Alle weiteren Informationen unter http://www.sefs11.biol.pmf.hr/

>>> URBAN ALGAE
Das von der DGL unterstützte Projekt URBAN ALGAE wird auf der SEFS11 mit einer Special session vertreten sein. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit einem Beitrag beteiligen.
"Abstract submission" bis 10. März 2019.

Fort- und Weiterbildungsangebote

Aktuell keine Angebote zu Fortbildungsveranstaltungen.

Preise und Awards

EFFS-Award 2017-2018
Die Frist zur Bewerbung für den europäischen Dissertationspreis (EFFS Award for the best PhD Dissertation in Freshwater Sciences) ist abgelaufen.


Stellenangebote

31.01.2019
Die Forschungsgruppe von Prof. Dr. Robert Arlinghaus (IGB) hat eine Post-Doc- und eine Doktorandenstelle zu vergeben.

Ausschreibungsfrist: 15.02.2019

---------------------------------------------

24.01.2019
Der Aggerverband in Nordrhein-Westfalen sucht zum 01.04.2019 eine/einen

Mitarbeiter/in Biologie für die Abteilung Labor

Ausschreibungsfrist: 22.02.2019
Alle weiteren Informationen sind in der Stellenausschreibung zusammengestellt.

---------------------------------------------

04.01.2019
Das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) in  Berlin-Adlershof sucht zum 01.05.2019 eine/einen

Chemieingenieurin / Chemieingenieurs

Ausschreibungsfrist: 31.01.2019
Alle weiteren Informationen sind in der Stellenausschreibung zusammengestellt.

---------------------------------------------


04.01.2019
Die Fachrichtung Hydrowissenschaften im Institut für Hydrobiologie der TU Dresden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in / Postdoc in der Mikrobiologie

Ausschreibungsfrist: 18.1.2019
Alle weiteren Informationen sind in der Stellenausschreibung zusammengestellt.

---------------------------------------------

12.12.2018
Die BGD ECOSAX GmbH Dresden sucht einen/eine

Projektleiter/in: Fachrichtung Biologie mit Schwerpunkt Gewässerökologie und Limnologie
für eine dauerhafte Vollzeitstelle

Alle weiteren Informationen sind in der Stellenausschreibung zusammengestellt.

---------------------------------------------

19.11.2018
Zwei Doktorand/inn/en gesucht für das Projekt „Die Grundwasserfauna Norddeutschlands“ an der Universität Koblenz-Landau.

Alle weiteren Infos hier.


Publikationen und Literaturhinweise

Informationsportal Gewässerbewertung
Auf www.gewaesser-bewertung.de finden Sie für Flüsse, Seen, Übergangs- und Küstengewässer alle für die Bewertung relevanten Informationen, wie Gewässertypologien und Gewässertypenkarten sowie Verfahrensbeschreibungen der biologischen und unterstützenden Qualitätskomponenten.

Aufruf zur Beteiligung
An dieser Website können Mitglieder aktiv mitwirken, indem Sie aktuelle Mitteilungen, die Sie für interessant oder wichtig halten, an Mail Geschäftsstelle schicken. Ihre Mitteilungen können dann in diese Internetseite eingearbeitet werden.

Aktion "Wasser retten"
Eine Initiative des NABU und anderer Umweltverbände engagiert sich gegen eine mögliche „Aufweichung“ der derzeit strengen qualitativen und zeitlichen Vorgaben der WRRL. Zusammen mit über hundert Organisationen aus ganz Europa setzt der NABU sich mit der Aktion „Wasser retten“ deshalb dafür ein, dass die WRRL erhalten bleibt und weiter engagiert umgesetzt wird. Die Richtlinie ist neben ihrem Anspruch für die Gewässerentwicklung in ganz Europa auch ein Herzstück für den Schutz der Trinkwasserressourcen und den Schutz der Lebensräume zahlloser Arten. Noch bis zum 4. März 2019 können alle EU-Bürgerinnen und -Bürger online Ihre Meinung zur Wasserrahmenrichtlinie äußern.

Die DGL findet die Initiative grundsätzlich begrüßenswert, wenngleich aus der Umsetzungspraxis gewässerökologischer Maßnahmen ersichtlich ist, dass viele Gewässer mehr Zeit für die Zielerreichung „guter ökologischer Zustand“/„gutes ökologisches Potenzial“ benötigen werden und die Forderung der Zielerreichung bis 2027 nicht einfach ist.

Vielleicht möchten Sie sich an der Initiative beteiligen oder Ihre eigene Einschätzung abgeben: Sie können dazu unter www.nabu.de/wasserretten eine vom NABU vorgefertigte Antwort absenden oder selbst an der Umfrage der EU-Kommission teilnehmen.